Viele neue Allergien kommen aus der Nahrung

Immer mehr Menschen haben eine Allergie. Wie diese entstehen und wie man sie behandeln kann versucht der folgende Link zu erklären.

Jeder dritte Bundesbürger, so zeigt es die Statistik, ist inzwischen irgendwann im Laufe seines Lebens einmal von einer Allergie betroffen. Mit dem Klimawandel wird sich das Problem in unseren Breitengraden wohl noch vergrößern: Eine verlängerte Pollensaison oder neu auftauchende Pflanzenarten wie das Beifußblättriges Traubenkraut – besser bekannt als Ambrosia – belasten die Allergiker. Neue Nahrungsmittel und veränderte Herstellungsverfahren bescheren uns bisher unbekannte, potenziell allergene Moleküle auf dem Teller. Spektrum.de sprach mit Jan-Christoph Simon, dem Leiter der Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie des Universitätsklinikums Leipzig, und Uta Jappe, Leiterin der Forschungsgruppe „Klinische und Molekulare Allergologie“ am Forschungszentrum Borstel und der „Interdisziplinären Allergiesprechstunde“ am Universitätsklinikum in Lübeck über das Thema.

Weiterlesen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s